Utila Island, Honduras

Home  /  Allgemein  /  Bar  /  Current Page
×Details

Ein gutes Beispiel für eine wirklich angenehme Urlaubsinsel, die auch nach Jahren ungebrochener Beliebtheit noch nicht dem üblichen Kommerzialisierungs- und Bauwahn zum Opfer gefallen ist, liegt ca. 20 km vor dem Festland Honduras und nennt sich Utila.

Im Wesentlichen besteht die Insel aus einer langen Hauptstrasse entlang des East Harbor, in der sich alles Lebensnotwendige befindet. Gewohnt wird dort, wo auch die Haupteinnahmen der Insel hinfliessen, nämlich in einer der vielen konkurrierenden Tauchschulen. Denn Utila ist in erster Linien eine Taucherinsel – und eine der günstigsten weltweit dazu.

An Restaurants wird dem Besucher alles geboten: vom Fine Dining (inkl. weisser Stoffservietten und Kerzen) für max. 15$ über sehr gute Fischrestaurants für max. 10$ bis hin zu den vielen Strassenrestaurants, in denen man sensationelle Baleados für 1,5$ bekommt. Das Fehlen von Subway, Mc Donalds und Pizza Hut wirkt sich nicht negativ aus.
Zum Frühstück gibt es frischgebackene Cinnamon Rolls und den besten Cafe der Welt.
Einkaufen kann man in einem der günstigen mini-mercados, die ausnahmslos von hilfsbereiten Einheimischen betrieben werden. Im Gegensatz zu den vergleichbaren, aber leider mittlerweile sehr kommerziellen thailändischen Trauminseln finden sich hier Nutella, die Bild am Sonntag oder Hakle feucht noch nicht im Sortiment.

Was den Charme der Insel ausmacht, ist die Mischung aus der einheimischen Gelassenheit, den vielen günstigen Restaurants, Bars und Clubs im karibischen Suedstaatenflair, einem grossen Angebot an günstigen Tauchschulen sowie dem Fehlen lärmschwitzender, fotografierender Pauschaltouristen.

Seit ca. 7 Jahren kann der „neue“ Flugplatz nun auch relativ bequem mit russischen Yak-Propellermaschienen angeflogen werden. Davor gab es auch eine Landebahn. Da diese jedoch an der südlichen Inselspitze im Meer begann und auf der anderen Seite auch auch wieder dort endete, war die Art der Anreise nur Urlaubern ohne ernsthaftere Herz-Kreislaufprobleme zu empfehlen.

Was man auf der Insel vergeblich sucht, sind lange Strände, wie es sie auf der (deutlich teurere) Nachbarinsel Roatan gibt. Aber gerade deswegen wird Utila hoffentlich auch weiterhin das bleiben, was es bisher war, naemlich eine Anlaufstation für Individualtouristen, die günstig tauchen, sich ein paar Tage vom karibischen Flair treiben lassen und Abends in einer der vielen Beach-/Pierbars bei einem billigen Salva Vida Bier und Reggae- House Sounds den angenehmen Tag ausklingen lassen wollen.

Utila, Bay Islands, Honduras

angenehme Orte auf Utila:
+ Tauchschule Alton´s – guenstig Tauchen und (fast) umsonst wohnen, rechts vom Pier am Ende der Hauptstrasse, 425 3704, www.altonsdiveshop.com
+ RJ´s – bestes BBQ am Mi, Fr, So unter fuer 5$, ggueb Alton´s
+ Munchies – bestes Fruehstueck und Smoothies, links vom Pier
+ eine der vielen Baleados Stände am Pier
+ Coco Loco – immer noch die beste Pier-Bar auf der Insel, DJs am Do und Sa, links vom Pier
+ Jade Seahorse Treetanic Bar – Hippie-Bar in einem Baum!, Cola de Morco Road, bester Tag Mi

+Gallery
  • Utila 1
  • Utila 2
  • Utila 3
  • Utila 4
  • Utila 5
+Meta

Posted: 15. September 2015

Author:

Category: Bar, Restaurant, Strand

+Comments

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.