Cha Ca La Vong und Cafe Giang, Hanoi, Vietnam

Home  /  Allgemein  /  Restaurant  /  Current Page
×Details

Hanoi ist immer noch toll. Ein paar Jahre noch, dann wird es von den Wonnen des Kapitalismus genauso überrannt sein, wie das einige hundert Kilometer weiter südlich gelegene Saigon. In der Zwischenzeit kann sich der Reisende aber genauso unzuvorkommend behandeln lassen wie zu besten Ostblockzeiten. Und wenn man in Hanoi ist, besucht man am besten das Restaurant Cha Ca La Vong. In diesem überaus unfreundlich geführten Restaurant gibt es wie früher in Warschau oder Ostberlin nur ein Gericht: Cha Ca. Fangfrischer Fisch wird aus der nahegelegenen Ha Long Bay mit Zitronengras, dünnen Reisnudeln, Erdnüssen und Knoblauch von der Großmutter vorbereitet. Anschließend kann der Gast an einem der speckigen Holztische, auf denen ein Tischfeuer brennt, das Gericht selber braten. Manchmal ist etwas zu viel Knoblauch in der Soße. Das kann daran liegen, dass die garstige Schwiegertocher, die die Großmutter unterstützt, aus Nordvietnam stammt, wo seit Jahrhunderten das chinesische Schriftzeichen für Knoblauch groß geschrieben wird.

Der Geschmack ist wirklich einzigartig. Das dazu unaufgefordert gereichte 333-Bier (ausgesprochen Ba-Ba-Ba-Bier) passt dazu ausgezeichnet.

Neben dem Cha Ca La Vong darf das Cafe Giang nicht unerwähnt bleiben. In diesem schmalen, schmutzigen Hauseingang, der von einer einzelnen Glühbirne an der Decke notdürftig beleuchtet wird, erhält man für 5.000 Dong (25 cent) einen Cafe Trung. Der starke vietnamesische Cafe wird von Hrn. Nguyễn mit einer dicken Schicht aus rohem Eiergelb, das in handwerklich ausgezeichneter Feinarbeit in einem Wasserbad aufgeschlagen wird, überzogen!

14 Chả Cá, Hoàn Kiếm, oberhalb des Hoan Kiem Sees, Hanoi, Vietnam

Café Giang, 40 Nguyễn Hữu Huân, Lý Thái Tổ, Hanoi, Vietnam

Kein Telefon

+Gallery
  • chacalavonghanoi1
  • Hanoi1
+Related
+Meta

Posted: 7. Oktober 2015

Author:

Category: Restaurant

Tags:

+Comments

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.